Pressebericht 1.Motoballclub 70/90 Halle e.V. im ADAC

Aus in der Verlängerung

Im Halbfinale zur Deutschen Jugendmeisterschaft verloren Halles Nachwuchs-Motoballer am Samstag gegen den MSC Taifun Mörsch erst in der Verlängerung. Nach dem Torlosen 1.Viertel brachte Enrico Wochatz, zu Beginn des 2.Viertels, Halle in Führung. 5 Minuten später konnte Taifun den Ausgleich erzielen. Das 3.Viertel endete 0:0. Bei beiden Mannschaften stand die Abwehr und die Torleute waren aufmerksam. So ging es beim Stand von 1:1 in das letzte Viertel. In der Pause schwor Halles Sportleiter Torsten Wochatz seine Jungs noch einmal ein und forderte „ das Ding klar zu machen,wir wollen auf keinen Fall in die Verlängerung“. Sein ungutes Gefühl sollte sich später bestätigen. Zunächst war es Taifun der 2:1 in Führung ging. Enrico Wochatz besorgte im Gegenzug de 2:2 Ausgleich. Dan kurz vor Ende der regulären Spielzeit Foul an Wochatz und darauf folgend Freistoß für Halle. Bejamin Walter nimmt fahrt auf und hämmerte den Ball unter die Latte des Mörscher Tores. Von dort prallte der Ball hinter die Torlinie, so sah es zumindest das Hallenser Fahrerlager. Der Schiedsrichter sah dies aber anders und so wurde der Treffer nicht gegeben. Es ging in die Verlängerung. Die erste Halbzeit gestaltete sich wieder Torlos. Beide Mannschaften wollten die Entscheidung. Mörsch nutzte eine Ballverlust des MBC und kam im Konter frei vor das Hallenser Tor. Keine Chance für MBC Schlussmann Nico Kanzler.

Der MBC setzte nun alles auf eine Karte, es war nicht mehr viel zeit für den Ausgleich. Aber wieder konterte Taifun und erzielte den 4:2 Endstand. Freude bei den Mörschern und Tränen bei den Hallensern, die ein Super Spiel machten aber verloren. Beide Teams waren in diesem Spiel auf Augenhöhe.

Taifun spielt im Finale am 24.10. gegen den MSC Ubstadt-Weiher. Halle spielt am 17.10.,auf eigenen Platz, gegen den MBC Kierspe um Platz 3.

Pin It on Pinterest